Ich glaub mich knutscht ein Elch!?

Neulich (7.06.2008) ne Mail an swr3 geschickt, mit der Frage nach den Ozonwerten, weil sonst jedes Jahr Warnungen rausgehen - und dies Jahr ist plötzlich Ruhe, auch die BZ veröffentlicht keine Messwerte! mehr! Die Mail wurde vorgelesen - und es wurde erklärt - jetzt kommt der Hammer!! - dass es inzwischen nicht mehr so schlimm sei, das Wetter hätte sich geändert, bla bla...

HÄÄ!?!? verarschen kann ich mich selber! Elendiges Drecksgeschwafel!

Der Witz - 2 Stunden später wurde ein Wert von - !Achtung! - 239 Mikrogramm pro m³ angegeben!
Klar ist ja Alles nicht mehr so schlimm - und der EU-Grenzwert ist ja bei 240 (übrigens die Schweiz hat wie Deutschland früher - 120 - aber die sind ja auch nicht in der EU und können nicht so viel aushalten...

Zur Erinnerung:

Die Ozonwerte wurden stufenweise von 120 - auf 180 - und als EU-Wert auf 240 µgr / m³ (Mikrogramm pro Kubikmeter Luft) raufgesetzt, da sie stetig stiegen, aber merkwürdiger Weise hört man jetzt nichts mehr, obwohl nichts in die positive Richtung geändert wurde!?

Mit den warmen Temperaturen steigen auch wieder die Ozonwerte. Für empfindliche Menschen heißt es dann: körperliche Anstrengung im Freien vermeiden.

Ab 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft wird's kritisch:

Das Umweltministerium empfiehlt "ozonempfindlichen Menschen" - also Memmen,
ab diesem Wert auf ungewohnte körperliche Anstrengungen im Freien zu verzichten.

Sport sollte - wenn überhaupt - höchstens vormittags und am Abend betrieben werden.

Erhöhte Ozonwerte können bei Asthmatikern, Herz-Kreislauf-Kranken oder Allergikern die Beschwerden verstärken.

Bei 240 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft liegt die so genannte "Alarmschwelle"
dann sollte unbedingt generell körperliche Anstrengung im Freien vermieden werden.

Bei Schönwetterlagen können erhöhte Ozonwerte auftreten. Für diesen Fall hat der Umweltminister Empfehlungen für Personen ausgesprochen, die gegenüber Luftschadstoffen empfindlich reagieren.

Dazu zählen z.B. Asthmatiker, Herz-Kreislauf-Kranke und Allergiker.

Sie sollten bei Ozonkonzentrationen über 180 Mikrogramm je Kubikmeter Luft auf erhebliche Anstrengungen verzichten.

Von sportlichen Ausdauerleistungen wie Joggen oder übermäßigem Radfahren wird abgeraten.

Auch Sportarten wie Inlineskating oder Klettern sollten vorsorglich nicht betrieben werden.

Also einfach nichts tun!!! Also auch kein Sex! Es sei denn Sie warten auf ein Erdbeben!

Aber, um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen, lässt man das Thema einfach unter den Tisch fallen, und ist somit auf der sicheren Seite.

Sie werden also dumm sterben - ich will Sie ja auch nicht verrückt machen - das werden Sie, hoffentlich auch von allein...

Und wenn die Ozonwerte steigen, schicken wir die Kinder ins Haus und die Bauarbeiter kriegen "Ozonhämdle"!!

Hauptsache die Industrie und des Deutschen liebstes Kind - das Auto - wird nicht gestört;
das bringt ja sowieso nix, bla bla... reine Panikmache...

Ach so, swr3 glaub ich ab jetzt (wie der Bild) - nur noch die Witze...


Ach so - ich hab auch an das umweltbundesamt.de geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wüsste gerne wo man zuverlässige Aussagen über die aktuellen Ozonwerte her bekommen kann. Ich verstehe zwar, dass man die Bevölkerung nicht verunsichern möchte, aber ich glaube kaum, dass die Werte gesunken sind, obwohl es keine Warnungen (seit Juli letzten Jahres) mehr gibt!? Man könnte ja auch, wie in den letzten Jahrzehnten - einfach die "Meßlatte" nach oben korrigieren, vielleicht auf 360 µgr/m³ dann wäre doch alles wieder in Butter...
Grüße aus dem sonnigen, ozonfreien Freiburg
Karl Dulleck

aber bis heute noch keine Antwort erhalten, vermutlich weil die Beamten die Warnungen ernst nehmen, und sich deshalb nicht rühren!

Eigentlich clever.


Übrigens: SWR3 hat mir nicht wieder geantwortet - ich werde einfach ignoriert, da hab ich mir doch überlegt,
ab und zu, ne Mail ins Studio zu schicken, vielleicht bemerkt mich doch noch Zeus oder Wirbitzky.

 

2.7.09 Wo sitzt eigentlich Sascha Zeus drauf?
Da Wirbitzky ständig Witzle über die Fülle von Zeus macht, schließe ich daraus, das Sascha Zeus auf dem Ozonloch sitzt, und desshalb es vermutlich keine Ozonwarnungen mehr gibt.

3.7.09 Hi Ihr Uiguren
Da kommt ein Uigure im Mai 2008 und will wissen, wie denn die Ozonwerte stehen, da behaupten die Uiguren im Radio, dass es kein Ozon mehr gibt, weil sich das Wetter geändert hat - hä !?
Wisst Ihr noch? Das war doch ein Hammergeck!!!

6.7.09 Einen Knutscher gegen die schauerhafte Ozonunterdrückung
Morning - Show - Master
Was ist jetzt, sagt doch endlich, dass der Regen die Ozonwerte weggespült hat, oder wo sind sie denn jetzt?
Beim Zeus nochmal...